PRESS

Jazz Podium

(GERMAN)...Mit einer Allstar-Besetzung, zu der neben Bassist Andy McKee und Schlagzeuger Ian Froman der renomierte amerikanische Pianist David Kikoski gehoert, spielte Schalk mit seiner Band acht eigene Titel ein, die zudem sein beachtliches Talent als Komponist unter Beweis stellen. Der Oesterreicher sucht in seinem Spiel nicht das experimentell, Herausfordernde. Er klingt hoerbar von Pat Metheny, George Benson und Jim Hall beeinflusst, findet aber einen persoenlichen, sehr abgeklaerten und in sich ruhenden Sound der ihm den aesthetischen Spagat zwischen Bop und Funk unter eigener Flagge ermoeglicht. Er ist ein Instrumentalist, der die Einheit von Technik und Emotionalitaet anstrebt und dabei eine Art sanfte Ganzheitlichkeit einloest. Die sehr kultivierten Improvisationen bieten zudem David Kikoski ausreichend Moeglichkeit unterstuetzend, aber auch richtungsweisend in den Gesamtfluss einzugreifen. Selten hat ein Pianist so uneigennuetzig begleited und gleichzeitig ein so ausgeglichenes, mit sich und der Welt zufriedenes Gefuehl vermittelt. Hier haben sich Seelenverwandte gesucht als auch gefunden.

Joerg Konrad

 
 
 

OUT NOW!

Frame Up Music (2016)

WOLFGANG SCHALK GUITARS
ANDY LANGHAM
PIANO
CARLITOS DEL PUERTO
BASS
CLARENCE PENN
DRUMS

Available as CD, LP [160-G Audiophile Vinyl w/ Download Card] & Digital

>>LISTEN ON YOUTUBE>>


BUY FROM AMAZON HERE!